Fallbeispiele

Patientin_Kind
Fallbeispiel 1
«Ich war in der 26. Woche schwanger, als ich von einem rückwärts fahrenden Auto überrollt wurde. Erst nach langer Zeit im künstlichen Koma und mehreren Operationen sah ich endlich meine neugeborene Tochter – sie lebte! Dass wir beide das schreckliche Unglück überlebt haben, verdanken wir der Unfallchirurgie. Ich wünsche mir, dass anderen Menschen auch so geholfen werden kann wie mir.» Andrea J., 34, ehemalige Patientin der Unfallchirurgie am UniversitätsSpital Zürich
Patient
Fallbeispiel 2
«Ich wurde von einem Auto erfasst und 80 Meter durch die Luft geschleudert. Ein Hubschrauber brachte mich mit lebensgefährlichen Verletzungen ins UniversitätsSpital Zürich. Dass ich noch lebe, ist den Ärzten der Unfallchirurgie zu verdanken. Nach 34 Operationen bin ich heute wieder zu 90% selbstständig. Es ist mir ein Anliegen, dass Betroffene auch in Zukunft von den medizinischen Fortschritten profitieren können.» Roger H., 30, ehemaliger Patient der Klinik für Unfallchirurgie am UniversitätsSpital Zürich. Er lässt sich heute zum Förster weiterbilden.

Weitere Informationen zum Spenden